50 Jahre Bürger Union Warburg

Am 3. Oktober 2019 fand der große Festumzug der Hansestadt Warburg im Rahmen der Oktoberwoche statt. Die Bürger Union Warburg beteiligte sich am Festumzug mit einem Fahrzeug, dass eigens für den Umzug plakatiert wurde. Viele unserer Mitglieder und der Vorstand verteilte während des Umzugs Süßigkeiten und Werbemittel an die vielen Zuschauer an den Straßenrändern. Nach etwa zwei Stunden trafen wir dann am Festplatz ein wo auch dann der Festumzug endete.

30 Jahre UWG/CWG Brakel

UWG/CWG Brakel feiert 30 jähriges Jubiläum

Jubiläumsfeier der UWG/CWG Brakel am 22. September 2019

Rede des Vorsitzenden der UWG/CWG Brakel / Herrn Robert Rissing

Ganz herzlich begrüße ich alle Mitglieder und Freunde unserer Wählergemeinschaft,unseren Bürgermeister Hermann Temme mit Gattin Gisela und seinen Vertreter im Amt Peter Frischemeier und Frau Petra,unseren Landrat und früheren Bürgermeister Friedhelm Spieker mit Frau Ilona und unseren UWG Kreisvorsitzenden Hermann Evers mit seiner Lebensgefährtin.

Der UWG/CWG Stadtverband Brakel hat heute allen Grund zu feiern. Unsere Wählergemeinschaft ist seit 30 Jahren die Alternative zu den etablierten Parteien in Brakel. Durch die Unzufriedenheit mit der damaligen im Rat vertretenen Mehrheitspartei und deren Entscheidungen haben wir seinerzeit den Entschluss gefasst den Stadtverband der UWG/CWG Brakel zu gründen.

Nun möchte ich die vergangenen 3 Jahrzehnte noch einmal Revue passieren lassen.

Unsere Gründungsväter Josef Budde und Franz Borsch waren 1989 recht unkonventionell auf Kandidatensuche. Es wurden unsere Landwirte auch auf dem Feld beim Pflügen von der Notwendigkeit einer Wählergemeinschaftsgründung überzeugt.
Das setzte sich weiter in der Kneipe "ehemals Solo Ellebrecht" ,im Bierbrunnen und bei Tegetmeier fort.Wie das bei uns auf dem Lande so üblich ist haben sie dann bei anregenden Gesprächen mit Bier und warmen Wacholder die notwendigen Kandidaten gefunden.

Unsere Gründungsmitglieder waren:
Josef und Annemarie Budde, Joseph und Martha Potthast, Franz und Anastasia Borsch, Paul Wintermeyer, Anni Vogt, Robert Rissing, Burkhart Rohde, Michael Schild, Relindis Sporkmann,
Hans Josef Menke, Adolf Becker, Martin Rehermann,
Erwin Gönnewicht und Franz Rox.
Der von den Mitgliedern gewählte 1. Vorstand im Jahr 1989 setzte sich wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender Franz Borsch, 2. Vorsitzender Paul Wintermeyer, Geschäftsführer Josef Budde und Kassierer Robert Rissing.

Seit dem Jahr 1989 ist die UWG/CWG ununterbrochen im Rat der Stadt Brakel vertreten.

Die ersten 6 Ratsherren im Jahr 1989 waren Franz Borsch, Josef Budde, Josef Potthast, Erwin Gönnewicht, Paul Wintermeyer und Robert Rissing.

Neben unseren jährlichen Versammlungen haben wir in all den Jahren auch viele Betriebsbesichtigungen durchgeführt wo wir uns vor Ort über die Sorgen und Nöte der Geschäftsinhaber und Betriebsleiter bestens informieren konnten.
Wir haben in den vergangenen Jahrzehnten für Brakel einiges erreicht.
Unser Motto "nur dem Bürger verpflichtet" ist nach wie vor immer aktuell geblieben.
Wir brauchen von Beschlüssen auf Landes- und Bundesebene keine Rücksicht nehmen wie es bei den großen Parteien der Fall ist.
Natürlich haben wir über die Jahre auch die obligatorischen Sommerfeste mit unseren Familien  gefeiert und dabei viel Spaß und Unterhaltung für jung und alt gehabt.

Einige Gründungsmitglieder sind bis heute noch für die Wählergemeinschaft aktiv tätig.

Für die geleistete Arbeit der letzten 30 Jahre bedanke ich mich bei allen Beteiligten ganz herzlich, dies gilt insbesondere für unseren langjährigen ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Paul Wintermeyer der es im Laufe der Jahre immer wieder verstanden hat unseren sprichwörtlichen geraden Weg zu gehen und auch immer auf das ihm entgegengebrachte Vertrauen unserer Fraktion bauen konnte.

Johannes Tobisch ist in seine Fußstapfen getreten und hat sich über die vergangenen Jahre in die Position des Fraktionsvorsitzenden gut eingearbeitet, auch Dir Johannes herzlichen Dank für deine geleistete Arbeit.
Unser Dank gilt natürlich auch dem Vorstand, den Mitgliedern der Bezirksausschüsse sowohl in den Ortschaften als auch in der Kernstadt und den Mitgliedern in den einzelnen Ausschüssen.
Ihnen Allen ist es zu verdanken, dass wir durch unsere Mitarbeit dazu beigetragen haben, dass Brakel heute eine liebens- und lebenswerte Stadt ist. Das soll auch so bleiben.
Ich bedanke mich auch für langjährige Vorstandsarbeit:

Klemens Langsch für 23 Jahre, Franz Rox für 21 Jahre,

Michael Saalfeld für 11 Jahre, auch ich bin schon 30 Jahre im Vorstand und im Rat und wundere mich wie schnell die Jahre vergangen sind.

Nun genug der Worte wir wollen die Zeit ja heute noch ausgiebig zum feiern nutzen.

Danke für ihre Aufmerksamkeit

Robert Rissing , Vorsitzender der UWG/CWG Brakel